Am Donnerstag bekam Tom eine Nachricht, dass zwei Ponies unter schlimmen Bedingungen auf einer Weide stehen. Er fuhr sofort dorthin und was er sah, verschlug ihm die Sprache.

Bei einem der beiden sind die Hufe bereits so sehr verformt, dass es nicht mal mehr richtig stehen kann. Es ist uns ein Rätsel, wie ein Mensch so gefühllos sein kann, sein Tier so leiden zu lassen. Schade, dass man es Menschen nicht mit gleicher Münze heimzahlen darf…

Der eingeschlagene Weg ist vorgegeben: Anzeige bei der Polizei wegen Tierquälerei, es wurde sofort eine Mail an das zuständige Veterinäramt geschickt und am Dienstag wird Tom auch telefonisch Kontakt zum Amt aufnehmen. 

Tom hat dem Vetamt bereits Unterstützung bei der Versorgung und Unterbringung zugesagt, mal sehen, was da schnellstmöglich zu machen ist…

Kategorien: Tierschutz

1 Kommentar

Olaf · 20. April 2019 um 6:40 pm

Nicht sofort handeln zu können, stell ich mir schwer vor! Ich hoffe, dass schnell Hilfe möglich ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.