vor einiger Zeit war Tom bei der Familie von Jussi, um sie wegen Verhaltensauffälligkeiten zu beraten. Damals hatte ihr Frauchen gerade eine schlimme Krankheit durchgemacht. 

Als die Krankheit Jahre später zurück kam, traf es die Frau wie ein Hammerschlag. Sie war nicht mehr in der Lage, sich hinreichend um Jussi zu kümmern, und so blieb ihr nur übrig, ihren Hund abzugeben. 

Als sie dann auch hier anrief, machten wir ihr einen Vorschlag: Jussi sollte bei uns leben, aber es bliebe trotzdem ihr Hund, den sie jederzeit besuchen und mit ihm Spaziergänge unternehmen kann. Und so kam es.+

Jussi lebt jetzt hier mit Grendel zusammen, Schäferhunde unter sich sozusagen.