Seit vielen Jahren leben Usha Peters und Tom Bode für die Tiere. Es begann mit sechs Hunden und fünf Katzen in einem kleinen Holzhaus in Rade. Die Nachbarn beschwerten sich über den Lärm der Hunde und so zogen die beiden auf einen Resthof in Hörpel. Dort gab es viel Platz, und so stieg die Zahl der Hunde auch ständig an. Es kamen die ersten querschnittsgelähmten Hunde dazu und auch Hühner, Puten und am Ende Pferde zogen ein. 2016 dann wurde es langsam eng und nun ging es nach Reimerdingen. „De Hun’nenhoff“ entstand am 1.7.2016….

Blog

Neues und Wissenswertes vom Hun`nenhoff
Uncategorized

Märchenstunde Teil II

…Sich erneut 8 Arme wachsen lassen um ein neues Rudel Hunde durchzukraulen. Nebenbei, sich irritiert das Funkgerät an das Ohr halten, da irgendwer wieder irgendwas unverständliches funkt. Fehlalarm! Mal wieder nur ein entnervter Trucker, der über den Weiterlesen …

Uncategorized

Märchenstunde Teil I

De Hun’nenhoff ist mittlerweile ein so großes Tierschutzprojekt geworden, welches ohne die ganzen Mitarbeiter so gar nicht möglich wäre.Viele stellen sich die Frage, wie so ein Tag auf dem Hun’nenhoff wohl aussehen mag. Wir geben gerne einen ganz kleinen, Weiterlesen …

Uncategorized

Hun`nenhoff Merchandise

Am 4.8.2019 laden wir herzlich zu unserem Tag der offenen Tür                 „De Hun´nenhoff erleben“ ein.  Ein so großes Tierschutzprojekt ist natürlich auch immer wieder auf Spenden angewiesen. Ohne Weiterlesen …

Sie brauchen Hilfe oder wollen sich engagieren?

Hier finden Sie uns

Reimerdinger Straße 50 29640 Schneverdingen-Langeloh