Die optimale Versorgung unserer Tier kostet Geld, viel Geld sogar.

Da wir keinen öffentlichen Träger haben, müssen wir die Finanzierung des Hun’nenhoffs selber auf die Beine stellen. Dabei helfen uns viele Tierfreunde mit Spenden. Aber es gibt noch eine andere Möglichkeit der Unterstützung: eine Patenschaft!

Ihnen liegt eines unserer Tiere besonders am Herzen, weil Sie es z.B. während unserer Besuchszeiten näher kennen gelernt haben? Dann können Sie genau für dieses Tier eine Patenschaft übernehmen.

Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Sie können ein Tier mit einem von Ihnen selbst bestimmten Betrag monatlich unterstützen. Einfach Dauerauftrag an unser Spendenkonto und als Verwendungszweck „Patenschaft XYZ“ (Name des Tieres natürlich 🙂 ) angeben. Sie bekommen von uns eine Spendenquittung.

Oder Sie können bestimmte Bedarfsartikel spenden. So brauchen z.B. die meisten unserer Rollifahrer Windeln. Tommy hat schon eine Windelpatin, die monatlich einen Vorrat für ihn vorbeibringt. Urinbeutel, Blasenpritzen, jede Menge Küchenrolle, wir verbrauchen sehr viel Material hier.

Ein anderer Kostenfaktor hier sind Tierarztkosten. Vielleicht möchten Sie eine Tierarztpatenschaft übernehmen? Dann würden Sie eventuelle Kosten für Behandlungen übernehmen. Dabei können Sie selbstverständlich eine Obergrenze festlegen und müssen nicht jede teure OP bezahlen. Oder einfach eine Impfpatenschaft, einmal jährlich ein fest definierter Betrag…


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.