Heute ist es sehr warm. Unser Hund Dexter findet, dass eine Abkühlung im Hundepool genau das Richtige ist.


Kaum holt mein Mann den Gartenschlauch, kommt Dexter auch schon angeflitzt. Was gibt es auch Schöneres, als das Wasser aus dem Schlauch zu fangen?
Da unser Hundepool nicht sehr groß ist, ist er schnell gefüllt und Dexter hüpft gleich rein.

So weit, so gut. Doch kann ich das Wasser ruhig ein paar Tage im Pool lassen?

Dreckig ist der Pool schon nach kurzer Zeit, denn nicht nur Dexter nutzt ihn zur Abkühlung, sondern auch meine beiden Kinder gehen gerne mit den Füßen rein. Somit kann man schon nach kurzer Zeit Insekten, Laub, Gräser und Sand im Wasser finden.
Wenn man dann auch noch bedenkt, dass sich Keime und Bakterien bei der Wärme sehr wohl fühlen und im schlimmsten Fall zu Krankheiten führen können, sollte das Wasser lieber früher als später gewechselt werden. Am besten vollständig und den Pool vorher trocknen lassen.
Wir schauen einfach immer, dass wir so alle zwei bis drei Tage das Wasser austauschen, je nachdem, wie warm es ist und wer alles drinnen war.
Das abgestandene Wasser benutzen wir noch zum Blumengießen, denn es ist natürlich kein Chlor oder andere Chemikalien im Wasser und so freuen sich die Blumen, wenn sie nicht mit kaltem Wasser gegossen werden.

Also genießt bei dem warmen Wetter das kühle Nass.

Kategorien: Wissenswertes

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.